Als erstes wird dabei eine beliebige Reihe von Doppeln festgelegt, z.B. 20, 18, 16, 12, 10, 8, 4, Bull (Hauptsache die Doppel gehören zu den eigenen Finishwegen). Danach wird diese Doppelreihe abgelaufen und zwar folgendermaßen: Mit den ersten beiden Darts wird ein möglichst hoher Score erzielt und zwar auf beliebigen Feldern, mit dem dritten Dart kann nun das erzielte Score gerettet und dem Spieler gutgeschrieben werden und zwar genau dann, wenn er mit dem Dritten dasjenige Doppel trifft, welches gerade an der Reihe ist (Zur Erleichterung kann man je Doppel zwei Versuche zulassen).

Was hier geübt werden soll, ist das Checken unter Druck mit nur einem Dart. Wer seine kostbaren 120 Punkte auf Doppel 18 rettet macht so ganz nebenbei ein 156er Finish. Die Sache klingt sehr harmlos, aber ich warne im voraus. Es kann enorm frustrierend werden, ist aber eine exzellente Übung. Wie man sieht, kann man sich mit einfachen Mitteln Trainingswerkzeuge erstellen, die optimal auf einen selbst zugeschnitten sind. Jeder ist hier eingeladen, kreativ zu werden. Der Weg lohnt sich.